DAS WAR EIN TOLLES FEST!

Ein Willkommensfest in unserem neuen kleinen Treffpunkt ‚Das rote Haus‘, auf dem Gelände einer Flüchtlingsunterkunft in Köln-Raderthal.

 

Nach der Einweihung des Roten Hauses im April war am Fronleichnamstag 2016 Zeit für eine offene Begegnung mit der Nachbarschaft und Klassenkameraden der Schulkinder: Das Kunst-Garten-Kunst-Projekt konnte finanziert werden durch die Fördermittel aus dem Projekt ‚Mantel teilen - vor Ort‘.

 

Mit den Kindern und Jugendlichen und unter Anleitung einer Künstlerin (Frau Andrea Harrenkamp) und in Kooperation mit Neuland e.V. wurde die Idee umgesetzt, aus Paletten (eine großzügige Spende der Firma Schenker!) Möbel zu bauen: Pflanzkisten, ein Tisch, eine Bank, eine Kräuterwand und ein ’Tante-Emma-Laden’  für die Kinder wurden gemeinsam gebaut, bemalt und verziert. Bohnen, Tomaten, Kräuter und Salat wachsen schon, zum Verzehr vor Ort! Damit es ein ganz besonderes Fest wurde, sorgten auch alle für das leibliche Wohl:  Limonade, Stockbrot, eine Gemüsesuppe und Salate wurden selbst gemacht - ein kleiner Beitrag auch zu Ernährung- und Klima-Bewusstsein geleistet. Alles war ein Hochgenuss! Die Freude an den strahlenden Augen war der Lohn der Vorplanungen und Arbeit- abgesehen von den wundervollen Produkten! 

 

Nun kann es weiter gehen: WiR (Willkommen in Raderthal) alle wissen nun noch besser,  wie es geht: Integration vor Ort, indem wir auch unsere Zeit teilen- miteinander!

 

In den nächsten Wochen geht es weiter: Pflege der Pflanzen, Palettenmöbelbau, Begegnung mit Kunst- für alle ist etwas dabei, vor Ort! 

 

 

DANK an alle, die dabei waren und so einen Tag möglich gemacht haben! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0